Schloss Bothmer in Klütz

Schlossparks & Gartenanlagen, Schlösser & Burgen

Das Schloss Bothmer befindet sich am Ortsrand der Kleinstadt Klütz unweit des Ostseebades Boltenhagen zwischen den Hansestädten Wismar und Lübeck. Es ist die größte erhaltene barocke Schlossanlage in Mecklenburg-Vorpommern.

Der aus 13 Gebäuden bestehende Backsteinkomplex wurde in der Zeit von 1726 bis 1732 nach englischen und niederländischen Vorbildern errichtet und diente als Stammsitz der Familie des in englischen Diensten stehenden Reichsgrafen Hans Caspar von Bothmer.

Das Schloss wurde auf einer 7 Hektar großen, rechteckigen Insel erbaut, die von einem Wassergraben und einem weitläufigen Schlosspark umgeben ist. Zu dem Anwesen führt vom früheren Versorgungsgut Hofzumfelde eine 270 Meter lange, in Deutschland einzigartige Festonallee aus holländischen Linden.

Der ursprüngliche Barockgarten wurde im Laufe des 19. Jahrhundert zum Landschaftspark umgestaltet. Die Alleen, welche die Grundstruktur gliederten, blieben jedoch erhalten. Der nach dem Krieg weitläufig abgeholzte Baumbestand wurde nach 1945 erneut angepflanzt und ein ringförmiger Weiher angelegt.

Das bis 2015 aufwendig restaurierte Schlossensemble aus dem Haupthaus (Corps de Logis) und Kavaliershäusern ist Standort der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und diente bereits mehrfach als Filmkulisse.

- Anzeige -

Lage & Anfahrt

Schloss Bothmer in Klütz | Am Park, 23948 Klütz |
ca. 6 km entfernt
Kontakt

Kontakt

Schloss Bothmer in Klütz

Am Park, 23948 Klütz

Karte

Mehr zu entdecken